PDK verhindert PYD-Delegierten Einreise nach Rojava

PDK verhindert PYD-Delegierten Einreise nach RojavaDemokratische Föderation Nordsyrien/Rojava – Der 7. Kongress der Partei der Demokratischen Einheit (PYD) wurde im Aram Tigran Kultur- und Kunstzentrum in Rimelan gestartet.

Jedoch können südkurdische Delegierte der PYD wie auch Gäste aus Europa, Russland und anderen Teilen Kurdistans ihrer Einladung nicht Folge leisten. An dem von der PDK (Demokratische Partei Kurdistan) kontrollierten Grenzübergang Sêmalka in Südkurdistan werden sie von den Grenzbeamten gehindert, die Grenze zu Rojava zu übertreten.

Als aber die Türkei und der Iran aufgrund des Unabhängigkeitsreferendums vom 25. September drohten, ihre Grenzen nach Südkurdistan zu schließen, gab die Vertretung von Rojava bekannt, dass ihre Türen für Südkurdistan immer offen sein werden. Der Co-Vorsitzende der PYD Salih Muslim erklärte auf Drohungen der Türkei Richtung Südkurdistan, dass sie die Bevölkerung von Südkurdistan im Falle eines Angriffs verteidigen würden.

ANF, 27.09.2017, ISKU